22. OpenEyes-Filmfest – Die Ergebnisse

Aus 72 an vier Tagen gezeigten Filmen wählte das Publikum in 4 Kategorien seine folgenden Favoriten:

 

Spielfilm

1. ►
SADAKAT
Ilker Çatak
D | 2014 | Spielfilm | 24:41min

 

Dokumentarfilm

1. ►
BORN TO BE MILD
Andy Oxley
GB | 2014 | Dokumentarfilm | 15:00 min

 

Animationsfilm

1. ►
ROADTRIP
Xaver Xylophon
D | 2014 | Animationsfilm | 22:03 min

 

Experimentalfilm/Musikvideo

1. ►
DEAD FISH FROM BERLIN
Marcel Back
D | 2013 | Experimentalfilm | 8:46 min

 

Alle weiteren Platzierungen findet Ihr hier.

22. OpenEyes Filmfest Marburg – Danke!

Wir sagen danke …

 

… für all die wunderbaren Filme!

Vielen Dank an alle FilmemacherInnen – die nach Marburg kamen, um ihre Filme zu präsentieren, mit uns zu diskutieren und gemeinsam Filme zu schauen!

Vielen Dank an alle UnterstützerInnen, SponsorInnen, FörderInnen, AnzeigenkundInnen und KooperationspartnerInnen.

Vielen Dank an alle HelferInnen und das beste Uni-Projektseminar der Welt, ohne Eure Unterstützung hätte das OpenEyes 2015 niemals so stattfinden können!

Und vielen, vielen Dank an das beste Publikum der Welt, das jeden Tag & jeden Abend zu uns kam, um mit uns Filme zu schauen, abzustimmen, zu lachen, zu weinen, zu quatschen, abzuhängen, zu essen, zu trinken und zu feiern.

Vielen Dank an Euch ALLE, die das 22.OpenEyes-Filmfest zu diesem wundervollen Ereignis gemacht haben, welches es war.

Wir freuen uns jetzt schon aufs nächste Jahr!

Best Of Standardabweichung – OpenEyes – Die Serie

Varianz ready
Das OpenEyes-Filmfest ist ein Publikumsfestival.
An jedem Tag stimmt das Publikum ab, welche Filme in den Kategorien gewinnen sollen. Jedes Jahr am Ende des Festivals gibt es in der Ausrechnung der Stimmzettel die eindeutigen Lieblinge, die Filme die nicht so gut ankamen und sie:

DIE POLARISIERENDEN FILME

Nicht konsensfähig aber am heißesten diskutiert!

Den letzten Termin der SerienSaison03 – bevor es beim 21.OpenEyes Filmfest um die Diskussionen zu den aktuellsten Filmen von 2014 gehen wird – widmen wir den Filmen der letzten Jahre, die von den einen geliebt und von den anderen gehasst wurden.
Mathematisch ermittelt und mit Sicherheit diskussionswürdig.

DO. 03.07.14 | 20.15 | traumakino