OpenEyes Filmfest Marburg / NO CALL FOR ENTRIES

NO CALL FOR ENTRIES

 
 
Liebe Filmschaffende, Filmhochschulen & Produktionsgesellschaften, liebe Freund:innen des OpenEyes Filmfest,

für das 27. OpenEyes Filmfest [21.-25. Juli 2021] wird es keinen regulären Call geben.

Da das Festival im Jahr 2020 ausfallen musste, werden wir für unser kommendes Programm die über 1600 Einreichungen aus dem letztjährigen Call berücksichtigen, um diesen weiterhin eine faire Chance auf Öffentlichkeit garantieren zu können.
Der Festivalschwerpunkt für die 27. Ausgabe wird UNSICHTBARKEIT sein, dies steht bereits seit 2019 fest. Filmen, denen eine Aufführung 2020 verwehrt blieb, Sichtbarkeit zu verleihen, ist uns entsprechend um so wichtiger. In diesem Zusammenhang wird zudem eine Nacheinreichung von Filmen ermöglicht, die diese Thematik auf inhaltliche, formale und/oder ästhetische Weise verhandeln.
 
Eine Nachreichung ist nicht wie üblich über unsere Datenbank möglich, sondern muss über dieses Formular – einschließlich kurzer Begründung des Thematikbezugs – bis zum 24.04.2021 erfolgen.

Die reguläre Einreichung für das 28. OpenEyes Filmfest 2022 wird bereits ab kommenden November möglich sein. Damit keine Filme verloren gehen, werden hierfür die Teilnahmebedingungen angepasst:
Das Produktionsdatum darf bis auf den 1. April 2020 zurückgehen.
Auf diese Einreichmöglichkeit wird natürlich noch einmal gesondert hingewiesen.

Bei Fragen oder Problemen könnt Ihr Euch gerne per E-Mail an uns wenden oder uns auf Facebook kontaktieren.

 

NO CALL FOR ENTRIES

 
 
Dear filmmakers, film schools & production companies, dear friends of the OpenEyes Filmfest,
 
 
For the 27th OpenEyes Filmfest [21-25 July 2021] there will be no regular call.
 
Since the festival had to be cancelled in 2020, we will consider the more than 1600 submissions from last year’s call for our upcoming programme in order to guarantee them a fair chance of publicity.
The festival focus for the 27th edition will be INVISIBILITY, this has already been decided since 2019. Giving visibility to films that were denied a screening in 2020 is therefore all the more important to us. In this context, it will also be possible to resubmit films that deal with this theme in terms of content, form and/or aesthetics.
 
 
Subsequent submissions are not possible via our database as usual, but must be made via this form by 24.04.2021 – including a brief explanation of the thematic relevance.
 
The submission of other productions will be possible from next November for the 28th OpenEyes Filmfest 2022. To ensure that no films are lost, the conditions of participation will be adapted for this purpose:
The production date may go back to 1 April 2020.
Of course, this submission option will be pointed out separately.
 
If you have any questions or problems, please feel free to contact us by email or on Facebook.